1 | 2 | 3 | 4 | 5

Moxy Color big

Moxy by Marriott

Westfalendamm 305-307, 44141 Dortmund
151 Zimmer, 40 Aussenstellplätze, 40 Tiefgaragenplätze

Das Hotelgebäude hat eine Kantenlänge von 38 x 50 m und bildet einen Innenhof der als Freifläche genutzt werden soll. Das Gebäude soll 4-geschossig errichtet werden (EG, zzgl. 1.-3.OG). Der mittlere, 3-geschossige südliche Gebäudeteil wird im Erdgeschoss aufgeständert. Auf diese Weise wird der Innenhof zu den südlich gelegenen Grünflächen des Grundstückes geöffnet und mit diesen vernetzt. Eine Dachterrassennutzung ist vorgesehen. Das im Erdgeschoss gelegene Hotelrestaurant schiebt sich eingeschossig in den Innenhof. Der Haupteingang befindet sich im nördlichen Gebäudeflügel und wird über die Vorfahrt zu erreichen sein. Alle öffendlichen Bereiche, wie die Lobby, Empfang, Restaurant, Seminarflächen sowie die zum Betrieb und Versorgung des Hotels notwendigen Flächen sind im Erdgeschoss geplant. Dazu gehören auch Flächen für die Administration, Mitarbeiter-und Sozialräume sowie die Küche. Die Hotelzimmer und die notwendigen Serviceflächen sind im 1. bis 3. Obergeschoss geplant. Insgesamt sieht die Planung 135 Einzelzimmer und 16 Familienzimmer vor, wobei die Familienzimmer die ca. doppelte Größe der Einzelzimmer haben.

LAGE / INFRASTRUKTUR

Dortmund ist eine Großstadt in der Metropolregion Rhein-Ruhr in Nordrhein-Westfalen. Sie ist das Wirtschafts- und Handelszentrum Westfalens und mit rund 590.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt sowohl dieses Landesteils als auch des Ruhrgebietes. Im gesamtdeutschen Vergleich ist Dortmund die achtgrößte Stadt. Die kreisfreie Stadt gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg. Früher vor allem bekannt durch Stahl, Kohle und Bier, ist Dortmund heute nach langjährigem Strukturwandel ein Zentrum der Versicherungswirtschaft und des Einzelhandels. Mit etwa 51.000 Studierenden an sechs Hochschulen, darunter die Technische Universität Dortmund und 19 weiteren wissenschaftlichen Einrichtungen gehört Dortmund zu den zehn größten Hochschulstädten Deutschlands und ist auch ein bedeutender Wissenschafts- und Hochtechnologie-Standort. Neuansiedlungen und Unternehmensgründungen entstehen deshalb bevorzugt in den Bereichen Logistik, Informations- und Mikrosystemtechnik. Dortmund ist mit seinem Hauptbahnhof und Flughafen der wichtigste Verkehrsknoten im östlichen Ruhrgebiet und Anziehungspunkt für das vor allem östlich der Stadt ländlich geprägte Umland. Der Westfalendamm ist eine der wichtigsten Hauptstraßen in Dortmund. Zusammen mit dem sich westlich anschließenden Rheinlanddamm ist er Teil der Bundesstraße 1 auf Dortmunder Stadtgebiet. Das Hotelprojekt befindet sich im Kreuzungsbereich zur Bundesstraße 236 und ermöglicht eine gute Anbindung ans Stadtzentrum sowie auch an die Autobahn. Die U-Bahnstation Max-Eyth-Straße ist fußläufig gut erreichbar.

Arbeitslosenquote: 10,8%
zum Vergleich NRW: 7,1%
Einwohner: ca. 586.181
Kaufkraftindex: 91,8
Bevölkerungsentwicklung: leicht steigend